So geht's:

Das Fassadenbegrünungsprojekt richtet sich an alle Gebäudebesitzer*innen und Mieter*innen. Teilnehmen kann also jede Leipzigerin und jeder Leipziger.

Hier erfahren Sie, wie Sie teilnehmen können:

Ich bin Mieter, wie kann ich mitmachen?

Wichtig ist hierfür eine Einverständniserklärung Ihres Hauseigentümers. Sollten Sie keinen direkten Kontakt zu diesem haben oder das Haus einer Eigentümergemeinschaft gehören, setzen Sie sich am besten mit der Hausverwaltung in Verbindung. Dies gilt auch, wenn Sie ein anderes Objekt, z.B. die Hofmauer oder einen Zaun begrünen möchten.

Sollte Ihr Haus unter Denkmalschutz stehen oder Sie gerne straßenseitig begrünen wollen, muss hier auch der Hauseigentümer mit den zuständigen Ämtern in Verbindung treten (siehe unten).

Jetzt melden Sie sich hier bei Kletterfix an.

Anschließend machen wir einen Vor-Ort-Termin bei Ihnen aus, um zu schauen, welche Pflanzen am besten zu ihrem Haus passen.

Liegen Ihnen die jeweiligen Genehmigungen vor, können Sie sich nach Absprache Ihre Pflanzen im Stadtgarten Connewitz abholen.

Nun steht Ihrer Begrünungsaktion nichts mehr im Wege. Viel Freude mit Ihrer neuen Fassade!

 

Mir gehört ein Haus, wie kann ich es begrünen?

Sie melden sich  bei Kletterfix an. Zusätzlich benötigen wir eine Einverständniserklärung von Ihnen.

Sollte Ihr Haus unter Denkmalschutz stehen oder Sie gerne straßenseitig begrünen wollen, sollten Sie mit den zuständigen Ämtern in Verbindung treten (siehe unten).

Währenddessen vereinbaren wir einen Termin für eine Vor-Ort-Beratung bei Ihnen, um zu schauen, welche Pflanzen am besten zu ihrem Haus passen.

Liegen Ihnen die jeweiligen Genehmigungen vor, können Sie sich nach Absprache Ihre Pflanzen im Stadtgarten Connewitz abholen.

Nun steht Ihrer Begrünungsaktion nichts mehr im Wege. Viel Freude mit Ihrer neuen Fassade!

Mein Haus ist alt, was muss ich für eine Begrünung beachten (Denkmalschutz)?

Bei einem sehr alten Haus muss vorher geprüft werden, ob das Gebäude (inklusive Nebengebäude, Mauern, Zäune etc.) unter Denkmalschutz steht.

Sollte Denkmalschutz bestehen, ist es wichtig beim Amt für Bauordnung und Denkmalschutz nachzufragen, welche Auflagen bestehen bzw. wo und wie begrünt werden darf. Eventuell ist hierfür auch ein konkretes Konzept einzureichen.

Bitte erfragen Sie beim Amt für Bauordnung und Denkmalschutz unter Tel.: 0341-123-5101 oder Fax.: 0341-123-5103 (Sekretariat Frau Franke) die Zuständigkeit für Ihren Stadtbezirk und setzen Sie sich mit dem jeweiligen Mitarbeiter in Verbindung, Sie können auch eine Email an: denkmalschutz@leipzig.de schicken.

Wenn eine Genehmigung für Ihr Konzept vorliegt bzw. Sie wissen, wo und wie Sie begrünen dürfen, steht einer Begrünung nichts mehr im Weg.

Jetzt kann es wie oben (siehe Mieter/ Eigentümer) mit der Aktion weitergehen.

Ich möchte gern die Straßenseite meines Hauses begrünen - gibt es etwas zu beachten?

Wenn Sie einen Vorgarten am Haus haben, der auch dem Eigentümer gehört, und Sie das Einverständnis haben, dort zu begrünen, muss nichts beachtet werden.

Sollten Sie für die Begrünung Pflanzgruben auf dem Gehweg (städtisches Eigentum) anlegen müssen, ist es wichtig, einen Gestattungsvertrag beim Verkehrs- und Tiefbauamt zu beantragen.

Bitte erfragen Sie hierzu alle Informationen direkt bei der zuständigen Sachbearbeiterin im Verkehrs- und Tiefbauamt unter der Durchwahl: 0341-123-7673 (Frau Kölling).

Mein Haus hat ein Wärmedämm-Verbundsystem - kann ich trotzdem begrünen?

Auch Fassaden mit Wärmedämm-Verbundsystem können begrünt werden! Hier ist zu beachten, dass ausschließlich Gerüstkletterpflanzen ausgewählt werden.

Zusätzlich sollte das Gerüst von einem Fachmann angebracht werden, damit es auf keinen Fall zu Bauschäden durch die Verankerungen kommen kann.

Sollten Sie sich sehr für Selbstklimmer interessieren, kann als Alternative auch eine Vorrichtung vor die Fassade gebaut werden.

Bei einem Beratungstermin vor Ort werden wir sicher eine geeignete Lösung finden.

Was sollte ich bautechnisch beachten?

Die zu begrünende Fassade muss intakt sein. Risse im Putz und verwitterte Fassadenteile sollten ausgebessert werden, um ein Eindringen der Triebe und Luftwurzeln in das Mauerwerk zu verhindern. Des Weiteren sollte die Kletterform der Pflanze auf die Fassade abgestimmt und falls notwendig Kletterhilfen angebracht werden.

Hierfür gibt es unsere kostenlosen Beratungstermine.

Pflanzenwahl

Die Auswahl der Pflanzenart spielt eine ebenso wichtige Rolle wie die vorangegangenen Punkte und sollte an die standörtlichen Gegebenheiten vor Ort angepasst sein. Eine falsch begrünte Fassade kann einen erheblichen Pflegeaufwand nach sich ziehen und im schlimmsten Fall eine Beschädigung der Fassade bewirken.

Die individuellen Vorlieben sollten in die Pflanzenwahl mit einbezogen werden. Nicht jede Pflanzenart entspricht den Vorstellungen des Hausbesitzers oder Mieters. Um langanhaltende Freude an der Fassadenbegrünung zu gewährleisten, sollten die individuellen Geschmäcker mit in den Entscheidungsprozess einfließen.

Sollte es sich um eine genehmigungspflichtige Fassadenbegrünung handeln, finden Sie hier die nötigen Formulare und Ansprechpartner. 

 

zur Pflanzenauswahl