Um optimale Anwuchsergebnisse der Kletterpflanzen zu erzielen, können einige Dinge beachtet werden.

Pflanzzeitraum

Der ideale Pflanzzeitpunkt ist von Pflanze zu Pflanze und Standort zu Standort sehr unterschiedlich. Der optimale Zeitpunkt für Pflanzungen ist das zeitige Frühjahr, nachdem die Böden nicht mehr gefroren sind. Auch im Herbst kann gepflanzt werden. Immergrüne Arten sollten eher im Frühjahr gepflanzt werden, sonst kann es zu Frosttrocknis kommen.

Kann eine stete Bewässerung der Pflanzen gewährleistet werden, so ist es möglich die Pflanzung über den gesamten Vegetationszeitraum durchzuführen.

Pflanzgrube

Der Boden bzw. die Pflanzgrube sollte gut vorbreitet werden. Die Ausmaße der Pflanzgrube von 50x50x50 cm werden allgemein als angemessen anerkannt. Es sollte nährstoffreicher, humoser und lockerer Boden in die Pflanzgrube gebracht werden. Die Pflanzgrube sollte ca. 30 cm von Hauswand entfernt angelegt werden.

Bei straßenseitigen Pflanzungen muss die Größe der Pflanzgrube mit dem VTA abgestimmt werden.

Die Sohle der Pflanzgrube kann für eine bessere Drainage gründlich aufgelockert werden und mit einer ca. 10 cm starken Kiesschicht angefüllt werden.

Pflanzung

Vor der Pflanzung sollte die Pflanze im Topf in einem Eimer o. ä., so lange gewässert werden bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Anschließend ist der Topf wurzelschonend zu entfernen. Um die Bildung neuer Triebe und Wurzeln zu unterstützen, ist die Pflanze ca. 5-10 cm tiefer als im Topf einzupflanzen. Der Einpflanzwinkel kann 45 ° zur Hauswand geneigt sein, um die Pflanze zur Wand zu leiten.

Nach der Pflanzung nochmals kräftig wässern. Als Verdunstungsschutz kann eine Schicht Rindenmulch aufgetragen werden.

Pflanzenschutz

Schutzvorrichtungen gegen Betreten, Befahren und Hundeurin in Form von Steinen vom VTA können angebracht werden. Bei straßenseitigen Bepflanzungen sind Schutzvorrichtungen durch das VTA vorgeschrieben und müssen mit diesem abgestimmt werden.

Erste Pflege

Nach der Pflanzung benötigt die Pflanze eine ausreichende Bewässerung.

Um die Pflanze in ihrem Bestreben die Hauswand zu erklimmen zu unterstützen, ist es ratsam die vorhandenen Triebe an die Hauswand zu führen und dort zu befestigen oder bei gerüstklimmenden Arten an der Kletterhilfe zu fixieren.

Die Kletterhilfen sind in jedem Fall vor der Pflanzung anzubringen. Fassadenschäden sind vor der Pflanzung auszubessern.

Jährliche Pflege

Die jährliche Pflege ist unausweichlich, bei den meisten Pflanzen beschränkt sie sich aber auf gelegentliche Rückschnitte im Herbst oder das Freischneiden an Fenstern.

Bei lang anhaltender Trockenheit müssen die Pflanzen ausreichend gewässert werden.

Eine jährliche Düngung ist bei manchen Arten ratsam.

Bei sommergrünen Arten muss mit Laubbeseitigung im Herbst gerechnet werden.