Immergrünes Geißblatt (Lonicera henryi)

Auch als Jelängerjelieber bekannt, bildet diese Pflanze sehr dekorative Blüten, die an Mauern, Zäunen und Pergolen Akzente setzen.

  • Immergrün (in sehr harten Winter Laubabwurf)
  • Auch an N-Seite, Halbschatten
  • 6-8 m hoch
  • Frische Standorte, keine Staunässe, jährliche Düngung vorteilhaft
  • Rötlich-gelblichrote Blüte von Juni bis August
  • Pflanzung im Frühjahr und Herbst
Zier-Kiwi (Actinidia kolomikta)

Die sehr dekorative Kletterpflanze zeigt im Sommer bunte Blattspitzen an den männlichen Pflanzen.

  • sommergrün
  • sonniger bis halbschattiger, geschützter Standort
  • bis 4 m hoch
  • Frische Standorte, keine Staunässe, leicht saurer Boden
  • unscheinbare weiße oder gelbe Blüten im Juni
  • Pflanzung im Frühjahr
  • bildet essbare und vitaminreiche Beeren
Hopfen (Humulus lupulus)

Einheimischer, schnellwüchsiger Schlinger, dessen Jungtriebe essbar sind und dessen Hopfendolden als Trockensträuße die Wohnung verschönern.

  • Sommergrün, schnellwachsend
  • Sonne - Halbschatten, auch Schatten möglich
  • feuchter, nährstoffreicher, drainierter Boden - ggf. wässern, düngen
  • zieht sich im Herbst auf den Boden zurück - welke Triebe entfernen
  • 3 - 8 m und höher
  • Auslichtungsschnitt im Frühjahr; um Pflanze kleinzuhalten - 2jähriges Abstechen im Herbst
Fünfblättrige Akebie (Akebia quinata)

Diese pflegeleichte und dankbare Kletterpflanze bleibt bis in den Winter grün, wird hoch und bildet schönes dichtes Laub aus.

  • Sonniger bis (halb)schattiger und windgeschützter Standort
  • Nährstoffreiche Böden und gute Wasserversorgung
  • 6 - 8 m hoch
  • Auslichtungsschnitt aller 2 - 3 Jahre
  • Rötliche Blütenbüschel im Mai
  • Warmes Klima fördert Fruchtansatz ab September - Früchte essbar
Pfeifenwinde (Aristolochia macrophylla/tomentosa)

Diese wunderschöne, unproblematische Kletterpflanze kann auch schwierige Flächen, wie Holzverschalungen, begrünen und macht auch keinen Schaden an Fallrohren und Blitzableitern.

  • Sommergrün mit überlappenden Blättern
  • Sonne bis Schatten, windgeschützt
  • Braucht nährstoffreiche, feuchte Böden und eine gute Wasserversorgung
  • Wenig anfällig für Krankheiten, frosthart, startet langsam
  • A. tomentosa mit kleineren Blättern aber weniger Wasserstress
  • gelegentlicher Auslichtungsschnitt, Düngung förderlich
  • sehr tolerant gegenüber jeglichen Umwelteinflüssen